Erste Hilfe am Hund - Fixieren

"Hundejudo"/Fixieren am Boden
Fixieren einzelner Gliedmaße
Fixieren des Kopfes

"Hundejudo"/Fixieren am Boden
Um den Hund zu untersuchen oder Erstehilfemaßnahmen (z.B. zum Anlegen von Verbänden) einzuleiten, sollten Sie wissen, wie Sie ihn auf die Seite legen und ihn dann fixieren können.

Stellen Sie sich seitlich neben den Hund. Beugen Sie sich über ihn und greifen Sie unter seinem Bauch hindurch um sein, auf Ihrer Seite befindliches, Vorder- und Hinterbein festzuhalten.

Fassen Sie kurz über "Hand-" und Sprunggelenk fest an. Gehen Sie leicht in die Hocke und ziehen Sie nun die Beine des Hundes nach vorn.

Lassen Sie den Hund auf Ihren Knien zu Boden rutschen.

Verbleiben Sie nun in dieser Position um den Hund am Boden zu fixieren.

Drücken Sie mit den Ellbogen so fest auf das Schulterblatt und die Hüfte, dass der Hund nicht mehr aufstehen kann. Wenn Sie zusätzlich mit dem Knie den Hals des Hundes fixieren, verhindern Sie mögliche Abwehrbewegungen oder plötzliches Zuschnappen.

Fixieren einzelner Gliedmaße
Damit Sie ein Bein/eine Pfote auf Verletzungen untersuchen können, ohne dass der Hund diese ruckartig wegziehen kann, strecken Sie seine Sehnen.

Beim Vorderbein üben Sie oberhalb des Ellbogengelenks Druck nach vorne aus, während Sie gleichzeitig oberhalb des "Handgelenks" nach hinten ziehen. Nun ist es dem Hund nicht mehr möglich selbstständig die Gelenke anzuwinkeln. Sollte es erforderlich sein einen Verband anzulegen, befindet sich die Pfote in anatomisch korrekter Position.

Um ein Hinterbein zu fixieren, ziehen Sie oberhalb des Knies nach hinten und schieben gleichzeitig über dem Sprunggelenk nach vorn.

Fixieren des Kopfes
Stellen Sie sich hinter den Hund und greifen Sie mit beiden Händen kräftig in das Fell unterhalb der Ohren (nicht an den Ohren ziehen!). Ihre Hände bleiben in senkrechter Position. So können Sie nun die Kopfbewegungen Ihres Hundes steuern und mögliches Zuschnappen oder Wegziehen verhindern.

Nicht nur für Notfälle sind diese Handgriffe des Fixierens wichtig. Auf diese Art können Sie auch den Tierarzt beim Untersuchen Ihres Hundes unterstützen.

"Hundejudo"/Fixieren am Boden
Fixieren einzelner Gliedmaße
Fixieren des Kopfes